Weekly News

Hanf ist in vielen Variationen zu finden und ein wahrer Alleskönner. WELLBEING

Schön mit Hanf

Hanf ist nicht nur als Droge anzuwenden. Als rauschmittelfreie Nutzpflanze hat Hanf auch viele Eigenschaften, die schön und gesund machen.

Die berauschenden Eigenschaften der Hanfpflanze werden seit Jahren leidenschaftlich diskutiert, weniger bekannt ist die Tatsache, dass Speisehanf, die THC-freie Variante, sehr positiv auf Haut und Haare wirkt. Die in Hanföl enthaltenen ungesättigten Fettsäuren verhindern Feuchtigkeitsverlust und Austrocknen der Haut und können sogar zur Wiederherstellung von Hautlipiden bei Neurodermitis und Schuppenflechte beitragen – als natürliches Heilmittel ohne chemische Zusätze.

Auch bei Akne kann Cannabis helfen: das im Hanf enthaltene Cannabidiol hat erstens eine entzündungshemmende Wirkung und stoppt zweitens die Überproduktion von Talg. Zudem binden die Fettsäuren die Feuchtigkeit und tragen dazu bei, dass Hautlipide gebildet werden. Ein entscheidender Vorteil gegenüber herkömmlichen Aknecremes, die vor allem darauf abzielen, die Haut auszutrocknen. 

Grüne Smoothies: Energielieferant, Entgiftung und Fatburner in einem Glas

Die Haare profitieren besonders von den Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren des Hanfs, denn das Hanföl wird hervorragend von den Haaren aufgenommen und ist ein ideales Heilmittel für trockenes Haar und empfindliche Kopfhaut. 

Lust auf Innovation? Hanfpulver-Kapseln liegen gerade voll im Trend, aber nicht, weil sie high machen. Nutzhanf-Sorten ohne Tetrahydrocannabiol (THC) bringen keinen kifferähnlichen Rauschzustand sondern bieten gänzlich andere, interessante Inhaltsstoffe. Neu und bisher einzigartig sind Hanfpulver-Kapseln, die nicht etwa aus vermahlenen Hanfsamen sondern aus dem gefriergetrockneten Saft der THC-freien Nutzhanfsorte Cannabis Sativa bestehen. Der frisch gepresste, gefilterte und anschließend tiefgefrorene Saft wird in eine gekühlte Vakuumkammer gegeben und gefriergetrocknet. Dabei entweichen die enthaltenen Eiskristalle und das reine Hanfpulver bleibt übrig. Dieses wird in praktische Kapseln abgefüllt und man erhält die volle Hanf-Power – schnell und einfach mit einem Glas Wasser einzunehmen. Auch das Einrühren in Smoothies, Müsli oder Joghurt ist eine Möglichkeit, sich schnell und einfach die geballte Cannabis-Kraft zuzuführen. Der herb-aromatische Geschmack erinnert an grünes Gemüse. Da Hanf glutenfrei ist, kann er auch bei Zöliakie eingenommen werden.

Vegane Kosmetik boomt

Phytocannabinoide, die besonderen Inhaltsstoffe der Cannabispflanze, beeinflussen spezielle Reizempfänger, die sich an vielen Zellarten in unserem ganzen Körper befinden, und unterstützen dort auf sehr komplexe Art und Weise die Signalübertragung. Die Effekte liegen hierbei vor allem in der entzündungshemmenden und zellschützenden Wirkung.

Doch die sternförmige, grüne Pflanze ist ein wahrer Alleskönner: Auch Hanfseife, Hanfsalbe und Balsam, Hanf Blütenshampoo und Hanföl Peeling Seife werden immer beliebter. Spannend sind zudem geschälte und ungeschälte Hanfsamen, eine nussig schmeckende Zutat für Gebäck, Desserts oder Salate. Die Blätter des THC-freien Speisehanfs lassen sich auch als Hanftee trinken – eine schöne Abwechslung zu den üblichen Kräutertees. Nicht zuletzt findet Hanf seit Jahrhunderten in der Bekleidung Verwendung. Ob Blusen, T-Shirts, Kleider oder Jeans – nachhaltige Mode aus Hanf ist schon seit Jahren angesagt. 

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel