Weekly News

Nachhaltig ist das neue Normal

Ausreden gibt es keine. Wir müssen es nur wollen.


Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e. V. Foto: HOLGER HILL

Ist Nachhaltig das neue Normal? Diese Frage kann sich jeder von uns selbst stellen. Einige werden sie zumindest in Teilen bejahen können, weil sie auch im Kleinen darauf achten, das Richtige zu tun. Die meisten jedoch werden ehrlicherweise sagen müssen, dass dies noch nicht der Fall ist. Aber warum ist das so? Gute Argumente gegen Nachhaltigkeit – ob im Bauen und Wohnen oder in anderen Bereichen – gibt es eigentlich nicht. Was es braucht, ist lediglich die Bereitschaft, sein gewohntes Denken zu hinterfragen und sein Handeln bewusst und weitsichtig an den Prinzipien der Nachhaltigkeit auszurichten. Die Variante „schnell und billig“ mag auf den ersten Blick verlockend erscheinen. Aber sie wird uns über kurz oder lang immer wieder einholen.

Dass dies nicht nur leere Worte sind, erleben wir als DGNB tagtäglich. DGNB, das steht für Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen. Als Non-Profit-Organisation mit rund 1.200 Mitgliedsorganisationen aus allen Bereichen der Bau- und Immobilienwirtschaft setzen wir uns aktiv für eine nachhaltigere Planungs- und Baupraxis ein – mit vielen Netzwerkangeboten, einer eigenen Akademie und einem Zertifizierungssystem für nachhaltige Gebäude und Quartiere. Dabei geht es nicht nur um Umweltschutz und Energieeffizienz. Wir wollen Städte und Gebäude, die auch in 10, 20 und 50 Jahren noch lebenswert sind. Es geht uns um gesunde Wohn- und Arbeitsräume, in denen wir uns wohlfühlen können. Es geht darum, heute schon an morgen zu denken und sein Haus so zu planen, dass wir es an sich ändernde Anforderungen flexibel anpassen können. Zukunftsfähig, mit hoher Qualität – eben nachhaltig. Für uns ist die Idee der Nachhaltigkeit ein Lifestyle, der auf dem besten Weg ist, zum neuen Normal zu werden. Wenn wir ihn alle mitgehen. Ausreden gibt es keine. Wir müssen es nur wollen.

Teile diesen Artikel

Journalist

Dr. Christine Lemaitre

Weitere Artikel