Weekly News

Ein Sicherheitscheck nach dem Winter ist ein Pflichtprogramm. AKTIVITÄTEN

Fit für den Biker Frühling 2017

Die Zweiradsaison 2017 ist im vollen Gange. Mit den ersten Sonnenstrahlen und warmen Temperaturen sind die rund 4.3 Millionen Besitzer von Rollern und Motorrädern aus dem Winterschlaf erwacht.

Seitdem die ersten Sonnenstrahlen im April für Temperaturen von über 20 Grad gesorgt haben, ist die Saison für Millionen von Zweiradfans eröffnet. Doch mit einfach – die Maschine anlassen und losfahren – ist es nicht getan. Die Zeit für ein paar Handgriffe für die Sicherheit sollte jeder übrighaben.

„Ein Sicherheits- und Funktionscheck der Maschine gehört nach der Winterzeit zum Pflichtprogramm,“ sagt Matthias Haasper vom Institut für Zweiradsicherheit in Essen. Geprüft werden sollten der korrekte Reifendruck, das Funktionieren der Bremsanalage, die elektrischen Verbraucher und die Füllstände von Öl, Kühl- und Bremsflüssigkeit. Bremsbeläge, Bremswirkung und Druckpunkt der Bremse lassen sich im Stand kontrollieren. Dabei wird das Motorrad aufgebockt und das zu kontrollierende Rad gedreht. „Die angehobenen Räder müssen frei drehen. Anderenfalls sollte man die Bremse vom Fachmann prüfen lassen“, empfiehlt Diana Sprung vom ADAC. Beim Betätigen der Hebel können Motorradfahrer die Leichtgängigkeit der Züge überprüfen. Klemmt es irgendwo, helfen oftmals ein paar Spritzer Kriechöl. Liegt die Profiltiefe unter 1.6 Millimeter sind neue Reifen fällig. Auch bei Rissen oder Beulen sollten die Reifen getauscht werden.

Doch nicht nur die Maschine muss fit für die neue Saison sein. „Motorradfahrer sollten es nach der Winterpause erst einmal langsam angehen lassen und sich allmählich wieder an die Gesetzmäßigkeiten auf zwei Rädern gewöhnen“, rät Matthias Haasper. Dazu zählen das Fahren in Schräglage und das Bremsen. Und ein kurzes Sicherheitstraining auf einer abgesperrten Strecke gibt den Bikern das Gefühl für die richtigen Reaktionen und Reflexe auf der Maschine.

Die Ausrüstung sollte ebenfalls überprüft werden. Verkratzte Visiere bei den Helmen reflektieren die noch tief stehende Sonne im Frühling extrem – die Folge – der Motorradfahrer fährt blind. Auch die Helme sollten überprüft werden. Der Kunststoff härtet mit der Zeit aus. Auch wenn der Helm vom Sofa gefallen ist, könnte es Grund sein, den Helm zu ersetzten.

Der ADAC empfiehlt eine Lebensdauer von fünf Jahren für jeden Schutzhelm. Achtung – Achten sie auf die Prüfzeichen ECE R 22704 oder 22/05. Nur dann gehen Sie kein gesundheitliches Risiko ein oder setzen gar ihren Versicherungsschutz aufs Spiel. Wenn alles gecheckt und geprüft ist, sich die Biker sicher fühlen, kann es ja losgehen. Die ersten Touren am Wochenende werden geplant und gefahren. Die schönste Strecke Deutschlands gibt es eigentlich gar nicht. Jeder Landstrich hat seine Reize – ob das flache Land im Norden oder die Bergwelt der Alpen. Wer sich seine Touren selber zusammen stellen möchte, schaut sich auf der Webseite
kurviger.de um. Hier können eigene Touren geplant, mit Freunden geteilt und gespeichert werden. Das Programm kann mit vielen Parametern versehen werden und arbeitet kostenlos.

Doch es gibt noch viele weitere Angebote, ein wenige Recherche im Internet lohnt sich immer. Der Sommer und die Zweiradsaison ist kurz, und deswegen nie schneller fahren als der Schutzengel fliegen kann.

Fakten

Fakten

Motorradfahren ist in Deutschland seit Jahren wieder angesagt. Die Zulassungszahlen und Verkäufe steigen – viele neue Modelle kommen auf den Markt. Immer mehr Hersteller bieten E-Motorräder an. Die Zweiradbranche ist im Aufwind. 

Teile diesen Artikel

Journalist

Jörg Wernien

Weitere Artikel