Weekly News

Michael Wolf, Entwickler von Lotus Vita ESSEN&TRINKEN

Drei Fragen an Michael Wolf über Wasserfilter

Es gibt viele Wasserfilter auf dem Markt. Was ist an Ihrem System anders?
Viele Filtersysteme setzen lediglich auf die Entfernung von ungewünschten Bestandteilen im Wasser. Das Lotus-Filtersystem ist anders. Es besteht nicht nur aus mehreren Filterstufen, durch welche das Wasser langsam läuft, sondern ist so gebaut, dass das gefilterte Wasser mit der letzten Stufe in Berührung bleibt. Dort wird das Wasser veredelt, es wird weich, leicht basisch und mit Mineralien angereichert. 

Was steckt in den Filtern?
Die Lotus Filterkartuschen enthalten 9 verschiedene Bestandteile, die in 4 Stufen das Trinkwasser aufbereiten. Wesentlich ist die Leistung der extrem hochwertigen Aktivkohle, welche Gifte und auch unerwünschte Aromen zuverlässig auffängt. Eine Besonderheit ist die Filterstufen mit Mineralkomponenten. Diese Kammer ist mit PI-Vitalis Keramiken befüllt, die eine belebende Funktion haben. 

Wie lange kann ich den Filter nutzen, bis er verbraucht ist?
Aktivkohle im Allgemeinen ist irgendwann gesättigt und kann bei zu langer Nutzung Spuren von gefilterten Stoffen wieder abgeben. Der Lotus-Filter ist für rund 500 Liter Gesamtkapazität entwickelt. Bei Nutzung von ca. acht Liter täglich, hält die Filterkartusche etwa zwei Monate lang. Mehr als drei Monate Gebrauch ist aber auch bei geringer Nutzung nicht empfehlenswert.

Teile diesen Artikel

Journalist

Nicole Bitkin

Weitere Artikel