Weekly News

Sky Du Mont, deutscher Schauspieler und Autor WELLBEING

Dass ich älter werde, habe ich schon als kleiner Junge bemerkt

Sky du Mont nimmt das Älter werden mit einem verschmitzten Lächeln – denn er kennt es schon seit ungefähr 60 Jahren und lässt sich davon nicht besonders stören.

„Ich habe weder Übergewicht, noch war ich jemals beim Psychologen.“

Die Haare wachsen plötzlich unübersehbar aus der Nase und werden dafür auf dem Kopf erschreckend dünn? Überhaupt beginnen Nase und Ohren plötzlich klammheimlich damit, länger und größer zu werden? Wenn dann auch noch jede Nacht laut geschnarcht wird und man außerdem mindestens zweimal nachts raus muss, sind die Anzeichen eindeutig: Die Jugend liegt bereits eine ganze Weile zurück.

Älter werden kann ganz schön nerven, doch Sky du Mont, international erfolgreicher Schauspieler und Autor mehrerer Bücher, nimmt es mit Humor. Der in Argentinien geborene Sohn einer englischen Mutter und eines deutschen Vaters wuchs in München, der Schweiz und London auf und lebt seit zwölf Jahren im Stadtteil Rissen in Hamburg.

„Ich werde oft gefragt, wann ich das erste Mal bemerkt habe, dass ich älter werde“, erzählt er mit seiner tiefen, sonoren Stimme. „Und das war schon als Junge, als ich eben mehr durfte, weil ich älter wurde. Als Jugendlicher fand ich es super, denn irgendwann durfte man in die Disko!“ Um graue Haare, Falten, Knieschmerzen oder nachlassende Kraft hat er sich nie einen Kopf gemacht, nach wie vor ist er sportlich und fühlt sich fit und bewegt sich gerne – auch wenn sich trotzdem die eine oder andere Veränderung im Leben zeigt.

Für den beliebten Schauspieler mit seinem sehr englischen Humor, der gerade mit seinem aktuellen Buch „Steh ich jetzt unter Denkmalschutz?“ auf Lesereise durch ganz Deutschland tourt, ist ein Leben mit einer sechsten oder siebten Dekade nur mit einem zwinkernden Auge zu nehmen, darüber zu jammern findet er überflüssig. Das Buch ist keine Autobiographie, es ist literarisch und entstand auf Bitte seines Verlags, der nach dem Verkaufserfolg von „Full House“ nach einem weiteren lustigen Buch fragte. „Doch weder habe ich Übergewicht, noch war ich jemals beim Psychologen.“

Der hochgewachsene Schauspieler, der in drei der erfolgreichsten deutschen Kinofilme mitgespielt hat, war sein Leben lang sportlich ausgesprochen aktiv. „Ich bin viel gerudert und fahre wahnsinnig gerne Ski.“ Das vermisst er in Hamburg ziemlich: die schneebedeckten Alpen. Ebenso wie „a scheene Semmel“, ein gutes Brötchen, wie er mit charmantem bayerischem Dialekt verrät. Die gibt es nämlich in Hamburg nicht, weshalb der dreifache Vater jetzt auf Vollkornbrot umgestiegen ist. „Ich ernähre mich sehr gesund“, sagt Sky du Mont. „Es gibt viel weniger Fleisch als früher und fettes Fleisch kommt mir nicht mehr auf den Tisch, selbst Schinken kaufe ich ohne Fett. Alkohol trinke ich seit Jahren kaum noch, Zucker gibt es auch fast keinen mehr.“ Die Ernährungsumstellung wie auch die im Frühling statt gefundene Trennung von seiner Frau Mirja haben dazu geführt, dass er 16 Kilogramm Gewicht verloren hat. Trennungen sind anstrengend und nehmen sehr viel Kraft und gehen selbst an einem sehr dynamisch wirkenden Erfolgsmenschen nicht spurlos vorüber.

Jung hält den erfolgsverwöhnten Gentleman vor allem auch seine junge Familie: sein zehnjähriger Sohn, mit dem er oft Fußball spielt und seine 15jährige Tochter, durch die er viel toleranter im Leben geworden ist. „Ob Musik, Tattoos, Piercings oder was weiß ich nicht alles – da rege ich mich wirklich nicht darüber auf“, lacht Sky du Mont. Auch beim Autofahren hat er sich wie die meisten Männer jahrelang fürchterlich über Raser, Wegabschneider und Vorfahrtnehmer aufgeregt – Vergangenheit. Anderes dagegen, wie z.B. die Lage in Syrien, bringt den international erfolgreichen Schauspieler nach wie vor auf die Palme.

„Ich durfte ein sehr erfüllendes Leben leben“, sagt der hochgewachsene Star mit den silbergrauen Haaren. „Ich habe in Südamerika, England, Frankreich, der Schweiz und in Amerika gelebt. Ich durfte mit Weltstars wie Nicole Kidman, Gregory Peck und Tom Cruise drehen. Ich habe Preise gewonnen, Bücher geschrieben und durfte überall mal reinriechen. Vielleicht macht mich das so zufrieden und schenkt mir innere Ruhe. Jetzt sitze ich einfach gerne in meinem Garten und gehe viel mit unserem Hund spazieren. Und bin zufrieden, wenn die Kinder einigermaßen gute Noten nach Hause bringen.“

Eine Liste von zehn Punkten, die unbedingt noch besichtigt oder gemacht werden sollten, hat Sky du Mont nicht. Er hat so viel gesehen und erlebt, so aus dem Vollen geschöpft, dass er keine quälenden Wünsche mehr hat. „Wenn es in fünf Jahren zu Ende gehen sollte, dann möchte ich zwar nicht mit Qualen sterben, aber ich hätte kein Problem damit.“ Solch eine tiefe, innere Zufriedenheit wünschen sich die meisten Menschen, die wenigsten haben sie.

So, wie der vitale Familienvater und Autor aussieht, wird er auch noch in 20 Jahren Fußball spielen können. Und uns hoffentlich mit vielen tollen neuen Rollen und erfrischenden neuen Büchern erfreuen.

Fakten

Fakten

Sky du Mont, geboren am 20. Mai 1947 in Buenos Aires. Nach Schulabschluss in London besuchte er die Schauspielschule München. Er spielte in erfolgreichen Kinofilmen wie „Otto – der Film“, „Eyes Wide Shut“ und „Der Schuh des Manitu“. Zudem spielte er in über 100 Fernsehfilmen, unter anderem auch in amerikanischen (General Hospital), englischen und französischen und schrieb mehrere Bücher, unter anderem „Prinz und Paparazzi“, das auch verfilmt wurde, „Full House“ und „Steh ich jetzt unter Denkmalschutz? Älterwerden ist nichts für Spaßbremsen“. Sky du Mont erhielt diverse Auszeichnungen. Er war mehrmals verheiratet und hat drei Kinder.

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel