Weekly News

Ausbildung oder Studium

Die Karrieremesse „Stuzubi – finde deinen Weg“ ist eine der erfolgreichsten Messen zur Berufsorientierung für Abiturienten, Fachabiturienten und Realschüler. Die Stuzubi konzentriert sich dabei auf drei Schwerpunkte: Ausbildung, Duales Studium und Studium.

Universitäten und Hochschulen informieren vor Ort über Zulassungsvoraussetzung, Inhalt, Abschluss und Kosten ihrer Studiengänge, bundesweit agierende sowie regionale Unternehmen und Institutionen stellen ihre Studien- und Ausbildungsangebote in Form dualer Studiengänge vor. In einer Experten-Vortragsreihe parallel zur Messe gibt es darüber hinaus vertiefende Informationen zu aktuellen Entwicklungen in Ausland und Studium.

Die Stuzubi richtet sich dabei eben nicht nur an Gymnasiasten – auch Schüler von Realschule, Gesamtschule und Stadtteilschule, die ihre berufliche Zukunft nach dem Mittleren Bildungsabschluss sehen, werden gezielt angesprochen.

Die 2007 erstmals in München ausgerichtete Stuzubi findet heute bundesweit an zwölf Orten statt und lockt dabei Tausende Schüler in bekannte Locations. Dabei legt die Messe großen Wert auf die Qualität ihres Angebotes und auf die Tatsache, motiviertes Freiwilligenpublikum anzusprechen, das den schulfreien Samstag gerne nutzt. Statt mit einem Überangebot zu verwirren, konzentrieren sich die Aussteller auf berufliche Möglichkeiten, die Zukunft haben. Im direkten Gespräch an den jeweiligen Ständen der Aussteller können sich Schüler, Eltern und Lehrer intensiv und ohne Zeitdruck informieren.

Um die hervorragende Beratungsleistung der Aussteller zu würdigen, wurde von der Veranstalterin Karola Marschall der StuzubiStar ins Leben gerufen: Der gläserne Stern ist inzwischen eine begehrte Trophäe für hervorragende Beratungsleistung.

Die Stuzubi-App, Youtube- Channel und Social Media-Communities bei Facebook, Twitter, Instagram und WhatsApp runden das Profil der Stuzubi auf allen verfügbaren Ebenen und Kanälen ab.

Ab 2017 informiert die Stuzubi Studenten und Young Professionals in München und Hamburg zusätzlich am Sonntag.

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel